Bell & Howell 32 – 65mm/1.3

So lichtstark, dass es in der Dunkelheit auch ohne Hilfslicht möglich ist zu fotografieren.

Das Bell & Howell ist ein altes, analoges Projektions-Zoomobjektiv und lässt sich per Adapter an eine Digitalkamera anschliessen. An einer Micro Fourth Thirds Kamera erfordert die Linse ein sehr präzises fokussieren. Das Objektiv hat eine Brennweite von 1.3 und wurde für Projektoren gebaut, nicht für MFT-Sensoren, deren Abbildungsgrösse noch kleiner als die damaligen Filmformate waren. Hier gehts also um sehr wenige Millimeter im elektronischen Sucher, damit im Bild ein Schärfebereich entsteht.

Glückstreffer. Die Ziege blieb kurz still stehen. Die Augenpartie ist scharf, alles andere fängt mehr und mehr an zu swirlen.

Auch für eine Tasse Tee sehr gut geeignet. Mit der EM-1 und auf sw-Monochrom eingestellt.

Bell & Howell 32 - 65mm/1.3
Bell & Howell 32 - 65mm/1.3
Bell & Howell 32 - 65mm/1.3
Bell & Howell 32 - 65mm/1.3